Home >Behandlung
Nobivac

Behandlung

Die Leptospiren verteilen sich im gesamten Organismus und befallen verschiedene Organe. Akute Leptospirose-Patienten sind Intensivpatienten, die einer Intensivüberwachung bedürfen.

Neben einer Behandlung der auftretenden Symptome müssen aufgrund des Zoonosecharakters der Erkrankung und der Erregerausscheidung infizierte und erkrankte Hunde immer antibiotisch behandelt werden. Die antibiotische Behandlung erfolgt in zwei Phasen mit zwei unterschiedlichen Wirkstoffen. Die Behandlung muss über 3-4 Wochen erfolgen. Trotz oder bei zu spät eingeleiteter Therapie können die Tiere aufgrund der bereits bestehenden Organschäden und deren Folgen sterben. Besonders häufig sind Leber und Nieren betroffen, aber auch die Lunge kann durch die Erreger schwer geschädigt werden.

"Bei der Leptospirose handelt es sich um eine Multiorganerkrankung, die durchaus mit Todesfällen einhergehen kann. Eine Behandlung mit Antibiotika ist unumgänglich."